Donnerstag, 11. August 2011

Es ist wieder soweit

Seitdem ich es zum letzten Mal getan habe ist schon einige Zeit vergangen. Deshalb traue ich mich mal wieder, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Nicht, dass mir hier jemand vorwirft, einen Gewinnspielblog zu betreiben.

In Jules' Oase habe ich endlich ein wirklich liebevoll zusammengestelltes Gewinnpaket entdeckt. Denn Jules verlost nicht ihre Fehlkäufe oder kostenlose Testprodukte, sondern ließ ihre Leser abstimmen, welche Produkte sie wollen. Oh, ich habe noch nicht ewrwähnt, dass es sich bei dem Preis um einen Haufen Kosmetik handelt. Tja, wir sind halt alle ein bisschen Tussi. Und darum nehme ich auch teil.

Hier noch ein Bildchen des Preises:





Ihr seht ja schon - kein Grund mitzumachen. Denn das würde ja meine Gewinnchance reduzieren. Öchöm.

Darum gibt es jetzt ein kleines Spezialquiz, das ich T. widme: Ist der Apostroph in Jules' Oase richtig gesetzt?

a) ja
b) nö
c) Weiß ich doch nicht. Rechtschreibung ist mir echt zu doof.

Apfelkern

Kommentare:

  1. Haha! XD Das hast du aber schön gemacht. Wenn ich den Preis vergeben würde, für den besten Post, hättest du gute Chancen! =D

    AntwortenLöschen
  2. Wenn sie wirklich "Jules" heißt und nicht "Jule", dann ist der Apostroph richtig gesetzt. *klugscheißerBrillewiederabnehm*

    Viel Glück beim Gewinnspiel!

    AntwortenLöschen
  3. jaa ist es =) würd mich freuen es zu gewinnnen =)

    AntwortenLöschen
  4. Super, ein Soezialquiz - nur für mich!

    Und Jules' Oase ist richtig, denn die Dame heißt anscheinend Jules. Also stimme ich der Zeitzeugin auch zu.

    AntwortenLöschen
  5. Ich schreibe dir die Antwort mal ausnahmsweise hier: ja, habe alle entabonniert, siehst du auch wenn du auf mein Bloggerprofil gehst. ;) Ich vereinheitliche gerade alles und abonniere jetzt ausschließlich über meinen Hauptreader, weil mein Blogspotaccount, über den ja ein paar Blogabos liefen, ohnehin bald brach liegen wird.
    SO untröstlich brauchst du also gar nicht zu sein! *g*

    AntwortenLöschen
  6. Das mit dem Mitleid erhaschen versuche ich einigermaßen zu vermeiden; dass sich das trotzdem unterschwellig durchsetzt, mag sein, auch wenn ich noch so ironisch wirken will ;D
    ...und Dankeschön (die gute Kinderstube war doch nicht umsonst)

    LG

    AntwortenLöschen