Freitag, 21. Oktober 2011

Frisch hui getrocknet pfui?

Es gibt Firmen, die werben mit ihrer Abwesenheit in ihren Produkten.
Es gibt Menschen, die ihr Essen verschmähen, sobald sie darin auftaucht.
Wahrscheinlich gibt es auch die passende Phobie und Paranoia.

Allerdings wir das eigentlich so harmlose Lebensmittel nur in getrocknetem Zustand derart gefürchtet und gehasst. Frisch ist sie dagegen beliebt bei Jung und Alt: die Weintraube.




Mir ist es ein Rätsel, warum so viele Menschen Rosinen aus tiefstem Herzen verabscheuen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass man als anerkanntes Mitglied der Gesellschaft die Trockenfrüchte abstoßend finden sollte. Warum auch? Sie sind süß und sie sind so winzig, dass sie geschmacklich im Kuchen, Müsli oder Studentenfutter nahezu untergehen.

Viele mäkeln auch, dass es grundsätzlich nicht in Ordnung wäre, wenn Samen und Kerne in Früchten enthalten wären. Aber wie unsinnig ist dieser Wunsch eigentlich, wo doch diese Pflanzenteile zu deren Fortpflanzung dienen? Wir sehen zwischen den Beinen schließlich auch nicht wie Barbies aus und aus genau diesem Grund finde ich es auch beängstigend und abartig, Trauben, Melonen und was auch immer ohne Kerne zu züchten.

Wenn man die armen kleinen Rosinchen ablehnt und dennoch andere Trockenfrüchte mag, finde ich das sehr erstaunlich. Denn was unterscheidet eigentlich eine getrocknete Weintraube von einer vertrockneten Preiselbeere (neudeutsch Cranberry)?
Nicht wirklich viel von Farbe und minimalen Geschmacksunterschieden abgesehen. Also in ihrer oft bemängelten Schrumpligkeit nehmen sie sich nichts.

Daher, Menschheit, suche dir ein neues Generationen übergreifendes Hassobjekt, denn die Rosine hat den Job inzwischen lange genug erledigt.  Vielleicht könnten wir ja allgemein toleranter mit seltsam aussehenden Lebensmitteln umgehen. Der heute von mir gekochte rote Linsen-Curry-Brotaufstrich könnte auch mit  "optisch an Durchfall erinnernd"beschrieben werden und schmeckt trotzdem genial.

Der Geschmack verändert sich auch im Laufe des Lebens und so liebe ich inzwischen den Feta, den ich immer gehasst habe und euch könnte es ähnlich ergehen. Gebt der Rosine eine Chance!


...und der Apfelkernen auch!

Kommentare:

  1. das versteh ich auch nich oO ich mag rosinen ,) genauso wie man ständig fragen muss "magst du marzipan?" oder "da is lakritz drin, weisst schon?". das is inzwischen so selbstverständlich wie zu fragen ob derjenige Vegetarier ist oder irgendwelche Allergien hat. pfff.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Rosinen und Trauben.
    Trauben fin dich kernlos aber toll. Aber ich esse auf welche mit Kernen.

    AntwortenLöschen
  3. Rosinen zu hassen ist ein natürlicher Instinkt des Menschen. Rosinen sind geschrumpfte Bowlingkugeln. Und auch wenn der Geschmack der Rosine in der Masse aus Sägemehl und Spuren von Nüssen untergeht, so bleibt immer noch die Konsistenz. Dieses kleine, matschige Etwas, dass absoluten Ekel auslöst, wenn ich draufbeiße.
    Darüber hinaus habe ich auch noch keine weitere Trockenfrucht gefunden, die ich mag. Das ist aber vermutlich nicht die Schuld der Trockenfrüchte. Vor denen ich mich nicht Trockenfürchte.

    AntwortenLöschen
  4. @han_man
    Mit dieser komplexen Abneigungsbegründung hast du mich überzeugt, dass du Rosinen wirklich nicht magst.
    Du bist ein konsequenter Trockenfruchtverachter und diskriminierst nicht nur die Rosine, sodass du gar nicht in die Gruppe der rosinenverachtenden Gruppe fällst, die mich so sehr sehr erstaunt.

    Für mich ist die Rosine übrigens das Highlight meines morgendlichen Sägemehls und daher würde ich auch nie auf sie verzichten wollen. Außerdem wird die Industrie ohne meine Nachfrage ja auch die schrumpligen Früchtchen nicht los.

    AntwortenLöschen
  5. Einen Award für dich, bin gespannt ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hey, wenn ich mögen darf, wen ich mag, dann darf ich auch nicht mögen, was nicht mag.
    Und Rosinen gehören nun mal dazu. Ich esse gern getrocknete Äpfel, Bananen, Cranberries und Mangos, aber kann Rosinen einfach nicht leiden.
    Getrocknete Datteln mag ich übrigens auch nicht. Verbrenn' mich doch!

    *überreagierender Beitrag Ende*

    Ist wahrscheinlich so ein Kindheitsding, weil die Teile aussehen wie Kaninchenkötel. :)

    AntwortenLöschen
  7. Kerne in Obst? Aber gerne!
    Allerdings hasse ich auch Rosinen, und zwar, weil ich einfach den Geschmack und die Konsistenz nicht mag. Ich bin da aber je nach Geschmacksintensität auch nicht mäkelig und schlucke die falls im Essen vorhanden einfach runter.

    Und Rosinen, die mag ich gerne ;)

    AntwortenLöschen
  8. ich steh auch nicht besonders auf rosinen. rosinen im kuchen ist z.B. absolut eklig.
    frische weintrauben sind einfach lecker! :) besonders die ohne kerne.
    so ist das halt.

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde es so toll, dass du dich für die Rosinen einsetzt. ^^ Ich esse sie und am liebsten mit Schokoüberzug. Lecker!

    AntwortenLöschen