Freitag, 12. August 2011

Thank God It's Friday

Vor kurzem hatte meine Schwester Geburtstag. Unter den Geschenken war auch das aktuelle Album von der liebreizenden Katy Perry. Gekauft von ahnunglosen Müttern, die sich durch bunte Perücken von dreiviertelnackten Musikerinnen auf dem Titel ablenken ließen und so glaubten, es wäre pädagogisch wertvoll, einem Kind dieses Werk zum 13. Geburtstag zu schenken.

Es kam wie es kommen musste: fröhlich Katys Lieder trällernd sprang das Kind durch das Wohnzimmer. Irgenwann war die Freude so groß, dass sie geteilt werden musste. So wurden mir die Liedchen vorgespielt und weckten in mir eine Frage: Weißt du eigentlich, was sie da überhaupt singt?!
Natürlich nicht.

Hier ihr der angeblich harmlose und kinderfreundliche Text des aktuellen Ohrwurms meines Schwesterchens:


There's a stranger in my bed,
Ein Fremder im Bett. Na ja, soll heutzutage ja öfter vorkommen. Also kein Grund zur Sorge
There's a pounding my head
Die Gefahren von Drogen und Alkohol sind allen bekannt. Aber das Sie soetwas machen, Frau Perry ... tststs
Glitter all over the room
Wer soll das Chaos wieder beseitigen ?!
Pink flamingos in the pool
Urgs - amerikanischer Kitsch. Aber immerhin mal eine harmlose Zeile.
I smell like a minibar
Nette Umschreibung für "meine Fahne riecht man drei Kilometer gegen den Wind"
DJ's passed out in the yard
Noch eine ohnmächtige Schnapsleiche im Garten.
Barbie's on the barbeque
Gestern wurde die Puppe noch liebevoll gebürstet und heute wird sie geröstet. So wird der Jugend von heute Gewalt als völlig normal dargestellt.

There's a hickey or a bruise
Knutschfleck oder Hämatom - ich fürchte es ist ersterer. Besorgniserregend, dass sie sich daran nicht erinnern kann.
Pictures of last night
Was da wohl so drauf ist...
Ended up online
Ja, die Partybilder wird dein zukünftiger Chef vor dem Bewerbungsgespräch sicher sehen und "like" klicken
I'm screwed
Stimmt, da ist sie jetzt am Arsch. Oho, ist das etwa ein Rest von Selbstreflektion?
Oh well
Blöd nur, dass ihr das auch egal ist
It's a black top blur
Alles schwarz und verschwommen. Fragt sich nur, ob sich das auf ihre Erinnerung oder die Bilder bezieht.
But I'm pretty sure it ruled
Ja klar, Hauptsache es war alles cool und hip. Typisch für diese oberflächlichen California Girls.
Damn
Korrekt.

Last Friday night
Letzten Freitag -oh, klingt noch nicht schlimm. Wird noch.
Yeah we danced on tabletops
Juhu, wir haben auf dem Tisch getanzt. Wie Mutti das wohl findet.
And we took too many shots
Aha, zu viele Schnäpse gesoffen. Aber bestimmt nicht guten Whisky oder Wodka sondern so ein buntes Likörzeug. Kein Wunder, dass sie von dem Fusel Kopfschmerzen bekommen hat.
Think we kissed but I forgot
Ich hätte auch nichts anderes als wildes Rumgeknutsche mit Fremden von ihr erwartet, nachdem ihr erster Hit I kissed a Girl hieß.

Last Friday night
Letzten Freitag - ich bin schon auf schlimmes eingestellt.
Yeah we maxed our credit cards
Toll, Kreditkarte überzogen. Was soll da das "yeah"? Ich würde mich jedenfalls darüber nicht freuen sondern eher in Panik verfallen.
And got kicked out of the bar
Aus dem Lokal geschmissen. Aber schön, dass du das alles so locker nehmen kannst.
So we hit the boulevard
Na dann saufen wir halt woanders weiter

Last Friday night
Langsam glaube ich, alle Saufgeschichten fangen so an: letzten Freitag/Samstag/Sonntag/Montag/...
We went streaking in the park
Wir sind durch den Park geflitzt. Klingt doch halbwegs vernünftig.
Skinny dipping in the dark
Nacktbaden im Dunkeln. Ist echt toll, mach ich auch gerne.
Then had a menage a trois

Schweinerei mit drei. Die Jugend sollte erst einmal klein anfangen. Sprich zu zweit.
Last Friday night
Ich ahne schlimmes.

Yeah I think we broke the law
Echt total knorke, so auf Abwege zu kommen. Hey, Gefängnisse sind ja auch all inclusive und coole Tattoos bekommt man dort auch.
Always say we're gonna stop-op
Und wir sagten uns immer, wir würden aufhören. Hört sich ganz so an, als wäre es bei dem guten Vorsatz geblieben. Selbstdisziplin ist also auch nicht die Stärke der guten Frau.
Whoa-oh-oah
Da ist uns wohl nichts mehr eingefallen. Egal, sinnloses Geträller kommt immer gut.

This Friday night

Oha, ein Parallelismus zu "last Friday Night". Erweckt den Eindruck, verhängnisvolles stünde bevor.
Do it all again
Man denkt, sie würde Konsequenzen aus dem Schlamassel vom letzten Freitag ziehen, aber nein: Lerneffekt gleich null.

This Friday night
Das Kreativitätslevel sinkt. also setzt man auf eindringliche Wiederholungen.
Do it all again
Ich kann mich auch wiederholen: Lerneffekt gleich null.
Im Normalfall selektiert die Natur diese dummen Individuen aus. In unserer Gesellschaft zelebrieren wir sie als Idole.

Trying to connect the dots
Ah, sie meint wohl diese Kinderbildchen. Oder ihr drogenbedingtes Blackout.
Don't know what to tell my boss
Wüsste ich an ihrer Stelle auch nicht. Immerhin ist noch ein wenig Schamgefühl da.
Think the city towed my car
Man hat also dein Auto abgeschleppt. Da sage ich mitleidslos: man fährt grundsätzlich nicht mit dem Auto zu Partys, bei denen solche Exzesse mit Rauschmitteln vorgesehen ist. Davon abgesehen wird sie wohl nüchtern  das Auto falsch geparkt haben. Eigene Blödheit.
Chandelier is on the floor
Liebe Kinder, vor unkontrollierbaren Feten hängt man immer den guten Kristalleuchter von Oma ab, bevor er sich selbst abhängt. Wenn ihr versteht, was ich meine.
Ripped my favorite party dress
Lass mich raten: es war kurz, eng, halbdurchsichtig und pink?

Warrants out for my arrest
Es liegt auch noch ein Haftbefehl gegen sie vor.Klingt, als wäre sie stolz darauf.Damit verbaut sie sich doch die gesamte Karriere!
Think I need a ginger ale
Wahrscheinlich.
That was such an epic fail

Wie die Faust auf's Auge: Epic Fail trifft es.

Pictures of last night
Ended up online
I'm screwed
Oh well
It's a blacked out blur
But I'm pretty sure it ruled
Damn
Kennen wir alles schon. Ist noch genauso bescheuert wie vorher.


Last Friday night
Yeah we danced on table tops
And we took too many shots
Think we kissed but I forgot
Laaangweilig! Oh, jetzt wirkt es auch schon bei mir und mich beeindrucken solche Exzesse kaum noch. 

Last Friday night
Yeah we maxed our credits card
And got kicked out of the bars
So we hit the boulevards
Fällt ihr nichts neues mehr ein oder sind ihr die anderen Schweinereien selbst zu peinlich, um sie laut herauszuposaunen?


Last Friday night
We went streaking in the park
Skinny dipping int he dark
Then had a menage a trois
Yeah I think we broke the law
Always say we're gonna stop-op
Oh whoa oh
Bekommt man mehr Geld für ein langes Lied oder weshalb muss die Menschheit diese Zeilen wiederholt vorgesungen bekommen?

This Friday night
Do it all again
Do it all again
 Sie hat wirklich nichts aus dem selbstbetitelten epic fail gelernt.
This Friday night
Do it all again
Do it all again
This Friday night
Da hält sich wohl jemand für ganz toll.

T.G.I.F.
Zur Erklärung: Thank God It's Friday.
T.G.I.F.
Merkwürdig, meine lieben prüden Amerinkaner. Zuerst legt man sich ein Purity Ring zu und will ewig und drei Tage keusch sein und dann hat man plötzlich  eine menage a trois,. Aber hey - sie kann sich ja eh an nichts mehr erinnern.
T.G.I.F.
Jetzt beruft sie sich auf Gott und täuscht vor, reumütig zu sein.
T.G.I.F.
Aber uns ist doch allen klar: nächsten Freitag wird sie alles noch einmal machen.
T.G.I.F.
Woher sie wohl die vielen Autos hat? Immerhin lässt sie ja wöchentlich eins abschleppen.
T.G.I.F.

Last Friday night
Yeah we danced on table tops
And we took too many shots
Think we kissed but I forgot

Last Friday night
Yeah we maxed our credit cards
And got kicked out of the bar
So we hit the boulevard

Last Friday night
We went streaking in the park
Skinny dipping in the dark
Then had a menage a trois


Last Friday night
Yeah I think we broke the law
Always say we're gonna stop
Oh-whoa-oh
This Friday night
Do it all again

Da der Text jetzt bekannt ist folgt nun die dazugehörige Melodie. Ziemlich empört hat mich auch der Applaus am Ende. Wer gratuliert denn bitte sehr auch noch zu einem solchen Fehlverhalten?!


Nachdem sie uns nun fröhlich ihre Exzesse vorgeträllert hat ist uns wohl allen klar: sie ist ganz schön versaut, eher aufreizend als liebreizend, eine Verführerin unschuldiger Kinderseelen. Wahrscheinlich denken unwissende zehnjährige bald es wäre normal, sich Eistüten auf Bikioberteile zu kleben und von Außerirdischen vergewaltigt zu werden. Sie ist eine Seelenfängerin, da bin ich mir sicher.

Wer sich als nur noch auszuwickelndes übergroßes Bonbon darstellt und dabei zufällig bestimmte erotisierende Signale aussendet denkt eiskalt nur eins: sex sells.


Ein Flop, die gute Frau Perry.

Denkt also nach, bevor ihr irgendwelche Lieder naiv nachsingt. Manche Leute achten nämlich doch auf den Text. Apropos: Rhiannas Rude Boy war ähnlich dreist gestrickt.


Apfelkern

Kommentare:

  1. Na ja, so neu ist das nicht...Man denke nur mal an das blondgezöpfte Mädchen in Schuluniform , die darum bat nochmal von ihrem "Baby geschlagen" zu werden. Tststs...Aber es besteht noch Hoffnung für deine Schwester, denn zum Glück verwächst sich der ein oder andere Musikgeschmack noch ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  2. Als ob du das noch nicht erlebt hast. Und wenn doch tut es mir leid..
    Mit 13 Jahren sollte der Englischwortschatz deiner Schwester übrigens schon so weit sein, dass sie das Lied versteht.
    Und zum Musikalischen: Das Lied ist perfekt. Gut merkbarer Text, gute Melodie etc. Aber von Musik hast du anscheinend keine Ahnung.
    Btw. heißt philosophieren NICHT, jede Sache die einem passt runterzumachen. Das was ich hier auf dem Blog sehe, hat wenig mit Philosophie zu tun.
    Und deine neuschlauen Texte sprechen auch nicht wirklich dafür, dass du eine Ahnung hast wovon du redest.

    AntwortenLöschen
  3. @Ahnungslose Wissende
    Natürlich ist das Schema nicht neu. Es ist mir in diesem Fall einfach besonders aufgefallen.

    Schön, dass noch Hoffnung besteht.Ich denke auch, dass es bei ihr nur eine vorübergehende Vorliebe ist.

    @Anonym
    Ich bin ein Befürworter der Meinungsfreiheit und offenen Kritik und setzte mich daher auch gerne mit Kommentaren wie deinem auseinander.
    Leider hast du den Kommentar nicht unter einem zurückverfolgbaren Namen geschrieben, sodass ich hier antworten muss. Entweder, du bist unregistriert oder aber hast du nicht die Courage, öffentlich zu deiner Meinung zu stehen.

    In meinem Leben wurde ich schon mit vielen wenig sinnreichen Liedern konfrontiert und habe in diesem Beitrag nur eines davon als Beispiel gewählt, um zu demonstrieren, wie nichtssagend oder auch verderblich Liedzeilen sein können, die wir ohne nachzudenken nachsingen.

    Der Englischwortschatz meiner Schwester ist ausreichend, um den Inhalt des Liedes grob einschätzen zu können, jedoch müssen die einzelnen Wörter erst einmal verstanden werden. Außerdem denkt wie erwähnt nicht jeder Hörer von Musik aktiv über deren Aussage nach.

    Und zum Musikalischen: Das Lied mag perfekt zum Vermarkten sein, denn der Text ist dank ausreichender Wiederholung einprägsam. Zur Melodie habe ich mich in dem Post in keiner Weise geäußert, da ich zu Musiktheorie tatsächlich nur über rudimentäre Kenntnisse verfüge.
    Es ist schön, dass dir diese Art von Musik gefällt und ich akzeptiere das auch. Doch ich würde auch darum bitten, dass meine Meinung genauso respektiert wird. Über Geschmack lässt sich wie seit der Antike bekannt nicht streiten.

    Philosophie ist das Nachdenken über das Sein und sie ist sehr vielfältig. Meine Ausgangsüberlegung war es, warum so vielen Menschen Lieder mit derartig frugalen Texte begeistern. Dazu habe ich einfach meine Gedanken zu jeder Zeile hinzugefügt. Sie sind in diesem Fall nicht positiv und das ist mir bewusst, jedoch enthalten meine beiträge nicht selten auch Ironie. Ich erwähne das, da es immer wieder Menschen gibt, denen das nicht auffällt.

    Es ist völlig in Ordnung, wenn du mit meiner Ausdrucksweise und den dazugehörigen Inhalten Probleme hast. Möchtest du informativere Texte lesen, kann ich dir Wikipedia wirklich empfehlen. Zudem sind sie alle sachlich geschrieben, was du sicherlich begrüßen wirst.

    Und zum Abschluss ein von Bloggern viel genutzer Satz: Niemand zwingt dich, deinem Gemüt meine Inhalte zuzuführen. Abhilfe schafft das kleine rote Kreuz rechts oben. Und damit du dich nicht diskriminiert fühlst, falls du Applenutzer bist: klicke das rote Kreuz links oben.

    AntwortenLöschen
  4. Nun, der Text ist wirklich nicht der Knaller ähnlich wie bei Mylows "You and i"
    Da singt er z.B.:
    "Ich wünscht du wärst ein wenig größer, nicht nur groß sondern wirklich fett. Du würdest nicht mehr durch die Türen passen und lägst den ganzen Tag im Bett"
    Juhu, ein zwanghaft neurotisch Verliebter Stalker-Song.

    Es ist nunmal mainstream Pop, da kann man keine intellektüllen Texte erwarten und sich hier ein Skandälchen draus zu stricken ist so einfach wie dem Kind den Lolli zu nehmen.
    Käthes Texte sind nicht ernst zu nehmen und so wird auch keiner aus diesem Lied ziehen dass eine Saufparty mit Filmriss etwas erstrebenswertes ist. Wenn sich das für jemanden aus diesem Lied dennoch erschließt würde ich mir Gedanken um die Person machen und was in der Erziehung falsch läuft/gelaufen ist.
    Und was hast du gegen Eistüten aufm Bikini?
    OK, ich esse sie auch lieber aber das wirkt auf mich eher belustigend als aufreizend.

    Lass deiner Schwester ihren Spaß mit den Liedern die sie gerne mag. Mein Bruder hat als Kind auch schon "I'm too sexy for my shirt" gesungen und er ist ein gesunder Mann geworden. Solange sie die gleiche Erziehung genießt wie du sollte sie wohl wissen dass man so einen Unsinn wie die olle Käthe ihn besingt nicht macht.

    Tüdel ~

    AntwortenLöschen
  5. @Tüdellütti
    Stimmt, wenn Milow solche Texte schreibt, kann sie nicht mithalten. Der Text ist aber wirklich ziemlich genial.

    AntwortenLöschen
  6. Süß, du hast deinen ersten "Hater". Leider diesmal noch nicht einen sehr aufmerksamen, da er überhaupt nicht auf deinen Post eingeht, nämlich der Kritik am Text, die du zum Ausdruck bringst. Er sieht leider nur, wie sein Musikgeschmack angeblich heruntergemacht wird. Naja, vielleicht hast du beim nächsten Mal mehr Glück.

    Sinnlose oder auch gewalt-, drogen- und alkoholverherrlichende gibt's aber nicht nur bei Kary Perry und Co. Genauso wäre es, wenn deine Schwester manche Sachen von Placebo anhören würde (Vorraussetzung ist dabei das Verstehen). Wäre dann auch nicht der tollste Einfluss, aber hoffentlich hast du das so gut im Griff, wie mein Bruder bei mir damals (auch wenn das da noch wieder andere Musik war), dann hat das alles nicht so eine immense Auswirkung auf die Entwicklung.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin jemand, der sich nicht direkt bei jeder xbeliebigen Seite die Google gehört anmeldet. Wenn du es wissen willst. Und da du mich nicht persönlich kennst, kannst du mich nirgendwo anders kontaktieren.
    Das deine Texte öfters ironisch sein sollen merkt man leider im Internet überhaupt nicht. Könnte man aber mit Smileys o.ä. darstellen. Zu "Karo"s Statement: Ich würde liebendgerne auf den Text eingehen, aber da ich vermute, dass sie es nicht wirklich versteht, probiere ich es erst recht nicht. Ich denke, du machst selbst KIZ runter, weil es ach so "frauenfeindlich" und "gewaltverherrlichend" ist. Aber den Sinn dahinter erfasst du nicht. Genauso bei dem Lied.
    Aber weiter habe ich keine Lust mich mit dir zu befassen, da du anscheinend sehr beschränkt lebst. Philosophieren heißt übrigens auch über den eigenen Tellerrand schauen und bei Aussagen wie "oben rechts ist das Kreuz" stellst du deutlich dar, dass du keine Kritik verträgst, auch wenn du dies vor gibst.

    AntwortenLöschen
  8. Oi.Ich hab noch keinen Hater gehabt oder ich habs nicht an mich rangelassen?

    Mich würde aber interessieren, was Anonym zu meinen Blogeinträgen sagt.
    Dass Ironie allerdings mit Smileys unterstützt werden muss, lehne ich ab. Ich bin kein Anhänger der offensichtlichen Ironie à la -irgendwas Ironisches sag- *HUSTHUST*.

    Naja, nichtsdestotrotz, wir beide haben aber auch verschiedene Ironiezeigarten.

    Dass das Lied von Perry als "perfekt" abgestempelt wurde, lass ich jetzt mal so stehen.
    Was das Lied aber kann, ist, einen Ohrwurm zu fabrizieren.
    Ich höre auf Texte, aber letztendlich sind sie mir bei solcher Musik egal. Da reicht mir was Simples zum Mitträllern. :>

    AntwortenLöschen
  9. @Anonym
    Was erwartest du von mir als Antwort? Dass ich über anonyme Negativkommentare herziehe? Dass ich deine Bemerkungen lösche? Nein.
    Ich finde es völlig okay, sich nicht überall zu registrieren. Es lag einfach nur die Annahme nah, dass jemand unter seinem Profilnamen nicht wagte, Kritik zu äußern.

    Auch über KIZ kann ich leider keine anstößige Meinung äußern, da ich von dieser Gruppe allein den Namen kenne. Nenne es beschränkt - aber es gibt einfach zu viele Musikgruppen um sich wirklich mit jeder auseinanderzusetzen.

    Selbst wenn du dich von meinen Posts gestört fühlst werde ich meine Themen nicht grundlegend verändern und beispielsweise einer unter Millionen Rezept- oder Beautyblogs werden, die dir sicher weniger Material zur Aufregung liefern.

    Dass die Ironie nicht immer von jedem erkannt wird ist tatsächlich ein Problem. Allerdings habe ich auch zukünftig nicht vor, hinter jedem zweiten Satz ein Lachgesicht zu setzen, denn genau wie T. mag ich das nicht besonders und es stört zusätzlich den Lesefluss.

    Wer frei von Fehlern ist werfe den ersten Stein. Wir alle sind von Vorurteilen und Fehleinschätzungen geprägt. Im wir bin ich klar mit eingeschlossen.
    Solltest du perfekt sein, dann wärst du damit der erste.

    Und um noch einmal auf das Lied, den eigentlichen Auslöser der ganzen Diskussion, zu kommen würde ich gerne ergänzen, dass es eines von vielen Liedern dieser Sängerin ist. Es gibt mehrere von Katy Perry, die nicht oberflächlich sind. Ich habe es einfach stellvertretend für eine ganze Gruppe erfolgreicher, einprägsamer Musik gewählt, die jedoch keinen besonders moralischen Inhalt hat.

    Indem du äußerst weiter keine Lust zur Beschäftigung mit mir zu haben entscheidest du dich letztendlich doch für die Variante des kleinen roten Kreuzes.
    Es scheint, als würden wir nicht zu einem Konsens kommen. Dennoch ist es gut, dass du deine Gedanken zu diesem Blog geäußert hast.

    AntwortenLöschen
  10. Hui, hier geht ja richtig die Post ab...Hm. Mit "Anonymen" würde ich erst gar keine Diskussionen anfangen. Bringt einfach nichts, denn eine Aussicht auf Einsicht besteht da eh nur selten. Und jemand, der Freitagabend nichts Besseres zu tun hat, als sich an Blogeinträgen festzubeißen, die nun wahrlich zu verkraften sind, kann einem doch eher schon leid tun.

    Und übrigens:Lakritze ist doch wirklich super...Ich mag sogar ab und zu mal Salmiak, aber pssst, nicht weitersagen ;)

    AntwortenLöschen