Dienstag, 12. Juli 2011

Wie ich mein persönliches Sommerloch fülle

Sommer bedeutet Ferien und Urlaub für alle. Da mangelt es gelegentlich an Gesprächsstoff. nun ja, das liegt wohl eher daran, dass man vor lauter Trägheit einfach die Ohren verschließt und das Gehirn in den Standbymodus schickt.

Mir geht es da nicht anders und so werde ich leichtverdaulichen Inhalt präsentieren: meine Schmucksammlung. Öhhh, ein oberflächliches Mädchenthema! Vielleicht. Aber ich bin überzeugt, dass der Schmuck eines Menschen viel über dessen Persönlichkeit verrät.

Grundsätzlich kaufe ich keinen Modeschmuck. Denn ich möchte, dass mein Schmuck aus echten Edelmetallen (das könnte ich durch Silber ersetzen, da ich keinen Gold oder Platinschmuck besitze) besteht und nicht ein Wegwerfstück für eine Saison ist. Mir gefällt der Gedanke, den Schmuck lange zu haben, Erinnerungen mit ihm tzu sammeln und zu verbinden und später vielleicht einmal meinen Kindern zu vererben.
Wenn ich mir ein schönes Stück zulege, muss es mir auf Anhieb gefallen oder es wird nicht gekauft.

 Ich fange gleich an mit meiner Lieblingskette. Sie ist nicht zu lang und nicht zu kurz, die Form ist zeitlos und meiner Meinung nach elegant. Der Stein ist ein Mondstein, der leicht bläulich schimmert. in einem Buch über Heilsteine las ich, dass Mondsteine besonders gut für Frauen sind und ausgleichend und stärkend wirken. Ob es stimmt oder nicht - ich liebe diese Kette.

Die Kette stammt aus Sri Lanka, wo sie handgefertigt wurde.


Diese Ohrringe sind mein letzter Neuerwerb. Während der Reise nach England kaufte ich sie in der Abtei der Stadt Whitby. Diese ist eine Ruine, malerisch gelegen auf einem Hügel an der Küste.

Die Form des keltischen Knotens in einem Blatt ist unendlich, was mich sehr fasziniert. Sie werden mich immer an den wundervollen Anblick der Abtei erinnern.

Freut euch auf mehr Glitzer-Flitzer-Bling im nächsten Post.

Apfelkern

Kommentare:

  1. Sehr schöne Kette. Da ich mich selten dazu aufraffen kann Schmuck zu tragen, kaufe ich mir bei spontaner Liebe auf den ersten Blick und wenn ich glaube, es unbedingt zu brauchen, häufig nur günstigen Modeschmuck, da teurer Schmuck bei mir leider Gefahr läuft, im Schrank zu verstauben. Aber wenn mir jemand ein teures Schmuckstück schenken möchte, sage ich natürlich nicht nein.

    Du kannst übrigens ohne schlechtes Gewissen ruhig auch weiterhin über Mädchenthemen schreiben :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Ohrringe sind nich so meins, aber die Kette finde ich hübsch. Obwohl ich irgendwie nicht so der Kettenmensch bin.
    Ich hab mir letztens sogar ein Paar Ohrringe gekauft. Ja, ich will wieder anfangen, mehr Schmuck zu tragen. Sind Stecker, da mich Gebaumel zu sehr zu nerven scheint.

    Mehr Glitzer Bling Bling! Ich muss doch die Ferien irgendwie hinter mich bringen... :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich trage kaum Schmuck. Habe meinen Ring aus Silber und der wird immer getragen. Ansonsten kauf ich mir ab und an Modeschmuck, den ich dann eh kaum trage.

    Du liest grad "Tiere essen". Wolt ich auch noch lesen. Bist du vegetarisch oder interessierst dich nur..oder beides?

    AntwortenLöschen
  4. @T.
    Nein, ich bin kein Vegetarier, doch da das Thema Essen uns alle betrifft habe ich das Buch gelesen.

    AntwortenLöschen