Dienstag, 31. Mai 2011

Unblogg it

Bestimmte Themen tauchen immer und immer wieder in der Bloggersphäre auf und einige davon klicke ich inzwischen genervt weg. Und da ich kürzlich High Fidelity gelesen habe, muss ich jetzt auch meine Top 10 der nervigsten Postthemen aufstellen.

Falls die Liste gut ist kann ich sie ja an RTL weitersenden. Denn die machen nur allzu gern ganze Sendungen mit diesem ˝hema.

1.NOTD aka Nails Of The Day

Warum verspürt gefühlt jeder zweite Blogger den Drang, die Keratinplatten auf seinen digitis farbenfroh anzupinseln und in die Kamera zu halten?
Anfangs ist es ja recht unterhaltsam und vor allem geistig leicht verdaulich, doch irgendwann kollabiert die Netzhaut. Außerdem interessiert es mich nicht wirklich, da die meisten Lacke nicht mehr erhältlich sind, ich mir die Nägel sowieso maximal mit Klarlack bepinsele und sämtliche NOTDs letztendlich gleich aussehen.
Außerdem kann es auch nicht besonders förderlich für die Nägel sein, täglich mit Nagellackentferner abgeschrubbt und sofort neu versiegelt zu werden.

Und nein: ein FOTD ist keine Alternative. Denn es ist genauso nichtssagend und wirkt als ob der entsprechende Blogger nur seine Quote an täglichen Posts erfüllen wollen würde. Zudem kann ich mir bei so manchem farbenreichen Kunstwerk nicht vorstellen, dass die entsprechende Person so das Haus verlassen würde.

2. Werbung

Ist ja wirklich toll, dass Blogger xyz vom Onlineshop schnaufgrauf kostenfrei zu Probezwecken einen 20€ Gutschein bekommt. Doch lesen möchte ich die vom Shop als Bedingung für den Gutschein vorgeschriebenen Posts darüber nicht. Beim ersten oder zweiten Post über einen Anbieter ist es noch informativ, doch dann bin ich einfach nur noch genervt davon, wie die Blogger bestochen werden.

Teilweise gelange ich sogar zu dem Punkt der Erkenntnis, dass es in dem Blog nicht mehr um die Meinung des Bloggers geht, sondern dass er zu einer Werbeplattform für einen oder auch gleich mehreren Anbietern verkommen ist.

Merke: Hinter dem Button Monetisieren lauern Seelenfänger, mit denen nicht alle umgehen können.

3. Das Kalkwand Phänomen

OMG - ich bin solch ein Bleichgesicht, dass nicht einmal die hellste Foundation in 000001 Arctic Snow zu meinem Teint passt. Keiner versteht mich, denn ich bin die einzige bleiche Person in der westlichen Hemisphäre.
Ich würde ja Mitleid haben, wenn ich dieses Problem nicht auf fast jedem Beautyblog geschildert bekommen würde. Auch ich bin nicht gerade von der Sonne geküsst was meine Hautfarbe angeht und damit eine von vielen. Inzwischen hat natürlich auch die Kosmetikindustrie die Nachfrage nach hellen Produkten zur optischen Teintverbesserung erkannt und sich darauf eingestellt.
Also will ich kein Gejammer mehr hören.

Sattdessen würde ich lieber einmal den umgekehrten Fall hören. Das wäre aber verständlicher, denn ich habe noch nie dunkelbraune Foundation und Puder für dunkle Hauttypen gesehen. Und dabei denke ich nicht an die Jünger der Sonnenbank sondern an Negride. 

4. Freitagsfüller

Oder Montagsfüller. Oder Donnerstagsfüller - es ist immer das gleiche Prinzip: ein paar Wortgruppen werden vorgegeben und der Blogger muss entsprechend seiner momentanen Stimmung ergänzen. Meist wird das wenig kreativ abgehandelt und mit unbedeutenden Fakten gefüllt. Aber der Blogger hat mal wieder seinen Post pro Tag geschafft

Toll ist ein Freitagsfüller nur, wenn der Schreiber dessen sich etwas lustiges einfallen lässt und das ganze Prozedere nicht zu ernst nimmt.



Eigentlich wollte ich die Liste ja auf zehn Punkte ausdehnen, aber die Dinge, die mich wirklich stören sind schon genannt worden. Daher wird die Kategorie bei Bedarf erweitert.

Ich möchte hiermit nur erwähnen, was mich an Blogs generell nervt und keine Hasskommentare ernten. Und erst recht keine anonymen.
Denn ich befürworte es, seine Meinung auszusprechen, doch sollte man sich auch zu seiner Stellung bekennen.

Apfelkern

Kommentare:

  1. Jaja, die NOTD und Tagesfüller stehen auch auf meiner persönlichen Hassliste.
    Was mich auch nervt ist dieser IMMENSE Komsumdrang.
    Wenn dann jeden Tag ein Post kommt mit 3 neuen Ringen und Accessoires, die vorgestellt werden( die angeblich total LIEBE sind) dreh ich durch. D:
    Aber inzwischen habe ich die meisten Nervensägen entabonniert..

    AntwortenLöschen
  2. Freitagsfüller nerven mich auch wie Sau. Die klicke ich mittlerweile auch schon weg.

    Beim Rest kann ich nur sagen: scheint als ob du die falschen Blogs liest. Die ersten drei Punkte scheinen ja eigentlich nur auf Beauty-Blogs zu zutreffen und wenn dir dies nicht gefällt, solltest du keine solchen mehr lesen. Ich persönlich hab damit kein Problem.

    Nur die Freitagsfüller, die machen leider sogar die Guten...

    AntwortenLöschen
  3. Die Werbung nervt mich auch. Aktuell wird ja wieder dieser Nerdshop beworben und ist dementsprechend auf zig Blogs zu bewundern. "Ein Shirt für ein Posting" oder so. Und das alle drei Monate.
    Ich finde es einfach scheiße, auf 50 Blogs dasselbe zu lesen in nur minimalst abgeänderter Form.

    Meinen Lieblingsblogs verzeihe ich aber natürlich auch das sofort ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag so lieblose Posts auch nicht.
    Einfach ein Foto reinklatschen und fertig. Das macht keinen guten Post aus. Außerdem klicke ich Previews oft weg - ich mag nicht 20000 die gleiche Preview lesen.
    Oder Sortmentsumstellung oder das Badesalz von XY ... wie diese ganzen HAULS.
    MAL ist es ganz nett, aber STÄNDIG nervt's bzw. langweilt es

    AntwortenLöschen
  5. Also ist Yogitee Lakritztee?
    Und Murakami ist einer meiner Lieblingsautoren!

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann nachvollziehen, was du schreibst.
    Ich bin zwar nicht unbedingt die typische Bloggerin und verfolge lediglich fünf Blogs und klick mich hin und wieder mal gern wild durch die Bloggerwelt (so bin ich bei dir gelandet ;)), aber Nails of the DAY finde ich irgendwie seltsam...
    Klar, wenn man ein gewisses Talent hat und was Besonderes macht schau ich da mal ganz gerne hin, aber man muss doch nicht jeden neuen Nagellack aus drei Millionen Perspektiven fotografieren, erst recht nicht, wenn das schon 80 Millionen Bloggerinnen vorher getan haben. Ist es ein Blog, der sich rein um Nägel dreht, finde ich das ok, weil da bin ich vorgewarnt, ansonsten ist das der pure Nervfaktor :(

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, die gefürchteten Freitagsfüller. Ich glaube, ich habe einmal einen gelesen und dann nie wieder. Dann doch lieber locker in eigenen Worten etwas von sich erzählen.

    Und Werbung, naja, kommt darauf an, wie sehr sich das häuft, wenn es nur hin und wieder mal ist, kann ich das locker verschmerzen.

    Der Rest scheint sich wohl auf Beautyblogs zu beziehen, für die bin ich aber wohl die falsche Zielgruppe. :)

    Ansonsten: Schöne Idee, so eine Liste - da könnte ich auch noch ein paar Punkte anführen. :D

    AntwortenLöschen