Samstag, 31. Dezember 2011

Jahresrückvorlinksrechtsblick

Nun gut, ich stelle mich nun einem der ominösen durch Blogs geisternden Jahresfazit-TAGs. Ich habe nur für euch zwei Fragelisten fusioniert. Ohne Atomkraft.

Vorweg: die wechselnden Schriftarten und mögliche Zerstückelungen kommen vom wilden Zusammenkopieren diverser Listen.

Weltereignisse 2011, die du nicht vergessen wirst?
Fukushima, Arabischer Frühling, EHEC (so viel Panik um nichts - mir haben die Gurken geschmeckt), der bröckelnde Euro.

2011 zum ersten Mal getan?
Ich habe zum ersten Mal ein Konzert besucht. Und obwohl ich damit ein echter Spätzünder bin, war ich sofort begeistert und wunderte mich, warum ich nicht schon früher Konzerte für mich entdeckt habe. Fazit: ganze neun besuchte Konzerte. Und das war noch lange nicht das Ende.

2011 nicht getan?
 Geflogen.

Wort des Jahres?
Stumpen. Oder Rouge. Oder Taschenmesser

Stadt des Jahres?
Berlin. Wie immer. Aber trotzdem.


Alkoholexzesse?
Ich habe mit meiner Mutter literweise Likör produziert. Betrunken war ich dennoch nicht.
 
Haare länger oder kürzer?
Weder noch und das, obwohl ich mich bemühe, sie länger werden zu lassen. WACHST!


Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr (--> Konzerte). 
 
Höchste Handyrechnung?
Boah, keine Ahnung. Ich bin Minimaltelefonierer und komme mit den von Mutti und Papi gesponserten 30€ Guthaben im Jahr locker aus. Ergebnis aus drei Mal dreißig Euro Guthabensauffrischung ist, dass ich noch 57.38 € übrig habe. Tja,ich bin Minimaltelefonierer.


Krankenhausbesuche?
Nö.


Meiste Mails gesendet an?
Karo

Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinem Taschenmesser. Denn es ist immer dabei.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Meinem Taschenmesser. Na gut, das zählt nicht. Dann mit Karo. Und ja, das ist Schleichwerbung.

Bücher des Jahres?
Hemingway - Der alte Mann und das Meer
Joey Goebel - Vincent
J.D. Salinger - Der Fänger im Roggen

Serie des Jahres?
Elfenlied. Auch, wenn ich nach drei Monaten erst bei Folge 8 bin, könnt ihr mir glauben, dass ich begeistert bin.

Erkenntnis des Jahres?
Man lebt viel entspannter, wenn man loslassen kann statt krampfhaft an Altem festzuhalten.

Hast du in diesem Jahr etwas dazugelernt?
Vektorenrechnung, Fontane ist nichts für mich, den Aufbau einer Galvanischen Zelle, dm ist grandios, wie man CDs brennt und auf der Seite liegend einzuschlafen. Und man sollte nicht abschreiben, ohne die Quellen anzugeben.

Hast du dich äußerlich in diesem Jahr verändert ?
Tonnenweise Hautschuppen abgeworfen und neue wachsen lassen aber keiner hat's bemerkt.

Hast du dich innerlich verändert ?
Natürlich, denn das Leben hinterlässt immer Spuren. Wachsendes Selbstbewusstsein, gebrochenes und regelmäßig wieder geflicktes Herz, bewusstere Wahrnehmung des eigenen Ichs.

Verliebt?
*Schnief* Aber ich bin optimistisch und bereit für Neues.

Filme, die du gut fandest?
Fight Club!
Into The Wild!

Hast du 2011 neue Freunde gefunden ?
Hauptsächlich Freundschaften intensiviert. Karo?


Hast du ein neues Hobby dazugewonnen?
Bloggen, mir mehrere Filme am Stück ansehen, Häkeln, Kürbismassenvernichtung und die intensive Teilnahme an Gewinnspielen von radioeins (mit gutem Fazit: fünf DVDs, 6 Bücer, einmal Lauscherlounge Karten, Karten für das Hörspielkino unterm Sternenhimmel, insgesamt 8 Karten für 2 Lesungen von Horst Evers, ein Hörspiel), Knorkatorliedtexte in passenden Situationen zitieren.

Hat das Bloggen dich verändert?
Ich habe viele tolle Blogs mit entsprechend wunderbaren Bloggern gefunden und mich dadurch inspirieren lassen. Außerdem fotografiere ich jetzt zur Verwunderung meines Umfelds diverse eher uninteressante Objekte, nur um sie anschließend zu bloggen.


Wie wird dein Bloggerjahr 2012?
Woher soll ich das jetzt schon wissen? Ich poste, was mich bewegt und was genau das ist werde ich erst dann erfahren.
2011 in drei Worten?Geborgenheit, inneres Gleichgewicht, Lächeln
Bist du glücklich, dass 2011 bald vorbei ist?
Nein.
Was wünscht du dir für das neue Jahr? 
Die richtigen Entsheidungen zu treffen und unzählige glückliche Zufälle.

Vorherrschendes Gefühl für 2012?
Aufbruchsstimmung. Und Endzeitstimmung, natürlich doch.


Wer möchte darf sich den ganzen Spaß natürlich kopieren und selbst ausfüllen. Zwingen kann ich sowie so niemanden.
In dem Sinne: kommt gut ins neue Jahr und genießt den Tag!


Apfelkern

Kommentare:

  1. Einen guten Rutsch in ein neues und für dich hoffentlich erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr wünsche ich dir. Wenn ich mein Bloggerjahr Revue passieren lasse, dann würde ich auf jeden Fall hervorheben, dass die Entdeckung deines Blogs eine der besten Dinge diesbezüglich war. Ich lese hier wirklich sehr gern mit. Mach weiter so. :)

    AntwortenLöschen
  2. wow, gleich literweise likör! ;-)
    yummi. was denn für sorten?
    das klingt ja sehr verführerisch.
    hemingway und salinger! beide bücher fand ich super!
    Geborgenheit, inneres Gleichgewicht, Lächeln! wie schön! das nennt sich doch ein gutes jahr!
    wohingegen "Aufbruchsstimmung. Und Endzeitstimmung" klingt etwas düster.
    ich wünsche dir ein tolles 2012!!!!!
    ein gutes und harmonisches und erfolgreiches und glückliches jahr!

    AntwortenLöschen
  3. Krass, ich stehe ja oft hier. Scheint, als hätten wir doch einiges miteinander zu tun gehabt. :)
    Hoffentlich wird das bis zum unweigerlichen(?) Abschied fortgesetzt, aber daran wollen wir ja noch nicht denken, sonst werde ich hier zu sentimental.
    Und schön, dass dir "Vincent", "Fight Club" und "Into The Wild" so gut gefallen haben.

    "Aufbruchstimmung" ist die perfekte Beschreibung für meine Gefühlslage, wenn ich an das neue Jahr denke. Los, los!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tipp!
    Ich hatte sowieso vor mir mal die Shampoo-Bars von Lush anzusehen, wenn ich mal wieder in Nürnberg bin!

    AntwortenLöschen
  5. Würde ich meinen Wecker jetzt umstellen, wäre ich total verwirrt und würde prinzipiell überall zu spät kommen. 5 Jahre 8 Minuten sprechen für sich :D

    AntwortenLöschen
  6. Auch wenn verspätet: Frohes Neues!

    AntwortenLöschen
  7. Und ich kenne Elfenlied und finde dieses Anime auch total schön! ;p

    AntwortenLöschen