Donnerstag, 22. Dezember 2011

Ich habe mir ein Nest gebaut

Es ist Winter, Weihnachtszeit um genau zu sein. Und was machen Apfelkerne zu dieser Jahreszeit?
Sie bauen sich ein Nest und verlassen es erst im neuen Jahr. Ursprünglich nahm man an, dass sich Apfelkerne während des Winters im Boden vergraben, doch das stellte sich als Fehlannahme heraus. Nun zurück zu den Nestern, welche wie folgt aussehen:



An diesem bequemen Ort stellen die Apfelkerne diverse Handarbeiten her, um sie kurz nach deren Produktion anderen zu übergeben. Die Gründe dieses sinnlos erscheinenden Verhaltens sind noch nicht erforscht, doch um dieses Mysterium zu lüften, hat man die hergestellten Werke näher untersucht.

Stellvertretend für die Handarbeiten der Apfelkerne in der Winterzeit steht hier ein kleines grünes unbekanntes Objekt.



Mehrere Grüntöne wurden verwendet. Es scheint ein wiederkehrendes Muster zu geben, das helfen könnte, Vorhersagen über das Verhalten der Apfelkerne machen zu können.


Im Verhältnis zu einer Hand üblicher Größe fällt auf, dass das unbekannte Objekt relativ klein ist.


Zudem ist es ungefährlich, da es weder beißt noch kratzt oder Gift injiziert.


Bei genauerer Betrachtung fällt eine farbliche Anomalie einer Seite auf. Außerdem konnte festgestellt werden, dass dieses sonderbare Objekt in seinem Inneren Reis enthält. Jedoch scheint es dennoch kein Nahrungsmittel zu sein.


Abschließend konnte auch die Behausung der sonderbaren Kreatur ermittelt werden. Leider ließ sich dadurch nicht auf das Überwinterungsverhalten von Apfelkernen schließen.
 Dazu sind wohl noch weitere Objekte nötig...

Kommentare:

  1. Nein, wie niedlich. Sowas will ich auch haben. Ungefähr 180 Stück davon.

    AntwortenLöschen
  2. @han_man
    Ich mag es, wenn Männer so bescheiden sind.

    AntwortenLöschen
  3. Die Schildkröte sieht aber wirklich niedlich aus.
    Bin immer wieder begeistert, wie talentiert manche Menschen soetwas herstellen :)
    Saludos!

    AntwortenLöschen
  4. Haha!^^ Kannst du auch Pinguine oder Erdmänchen???

    Ein wirklich interessanter Post zum Leben der Apfelkerne...

    AntwortenLöschen
  5. OMG! Anhand deiner Handlinien kann ich dich bestimmt auf der Straße erkennen!

    Dieses eine Geschenk"papier"(?) mit der Schrift ist ja toll, sieht selbstgemacht aus. :D
    Und was sind das für komishce Stäbchen aufm ersten Bild? Sehen aus wie Spaghetti.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Stroh, mit dem ich nicht die 180 Schildkröten füttern, sondern Strohsterne basteln werde.

      Löschen
  6. @Jules
    Wenn ich mir ein wenig Mühe gebe, bringe ich sicher auch Erdmännchen und Pinguine zustande.

    @T.
    Dann werde ich zukünftig nur noch mit zur Faust geballten Händen oder Handschuhen vor die Tür gehen.
    Ein wenig paranoid bist du schon, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Wenn du eine Herausforderung willst: Ich hätte gerne ein Gürteltier.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Blogempfehlungen! Gleich mal alles abonniert.

    Und ich mag nur "Video Games" - andere Songs habe ich mir ehrlich gesagt aber nie angehört :D

    AntwortenLöschen
  9. Ein Muten-Roshi *___*. Unfassbar niedlich, mach doch bitte 181 Stück, ich nehme die hintere 1 :D.
    Schöne Weihnachten ;D.

    AntwortenLöschen