Mittwoch, 1. Juni 2011

Melodien: nachdenklich

Wenn der Radiowecker anspringt ist das deprimierend, denn es ist das Zeichen, dass man die gemütliche Wärme des Bettes verlassen muss. Besonders im Winter macht es mir das fehlende Tageslicht nicht weniger schwer. Doch an einem schönen Morgen erklang ein wunderschönes Lied, das mich den ganzen Tag lang als Melodie begleitete.

Ich hatte nicht mitbekommen, wie der Künstler und der Titel lautete. Und da in der morgendlichen Schlaftrunkenheit nur wenig Text im Gedächtnis geblieben war, konnte ich das Lied im Netz nicht finden und vergaß es bald darauf wieder. Doch vor einiger Zeit hörte ich es erneut im Radio. Und dieses Mal wurde auch der Titel genannt:

The Night Starts Here von den Stars.
Ich liebe die ruhige, sanft dahinfließende Melodie. Ich liebe den Wechsel der weiblichen mit der männlichen Stimme und auch den Text habe ich in mein Herz geschlossen.



The night starts here, the night starts here, forget your name, forget your fear
The night starts here, the night starts here, forget your name, forget your fear

The pleasure part, the afterthought, the missing stone in the graveyard
The time we have, the task at hand, the love it takes to become a man
The dust at dawn is rained upon, attaches itself to everyone
No one is spared, no one is clean
It travels places youve never been or seen before

The night starts here, forget your name, forget your fear
You drop a coin into the sea, and shout out please come back to me
You name your child after your fear and tell them I have brought you here

The scary part, the aftershock, the moment it takes to fall apart
The time we have, the task at hand, the love it takes to destroy a man
The ecstasy, the being free, the big black cloud over you and me
And after that, the upwards fall, and were we angels after all?
I dont know, I dont know

The night starts here, the night starts here, forget your name, forget your fear
The night starts here, the night starts here, forget your name, forget your fear
You drop a coin into the sea, and shout out please come back to me
You name your child after your fear and tell them I have brought you here

The night starts here


Übrigens besteht die Band Stars aus den Kanadiern Torquil Campbell, Chris Seligman, Amy Milan, Evan Cranley und Pat McGee.

Und nun zurück zum Lied. Am liebsten höre ich es abends allein in der Stille. Jedes Mal bin ich auf ein neues bezaubert davon.  Es gibt mir das Gefühl, eine ganze Nacht voller Möglichkeiten zu haben. Denn die Nacht beginnt ja erst.

Und mich fasziniert die Idee, eine Münze in das Meer zu werfen und zu hoffen, dass sie zurückkommt. Mir ist einst ein Döschen Lippenbalsam in die Ostsee gefallen. Wiedergekommen ist sie aber noch nicht.

Kommentare:

  1. Lied ist nicht so meins. Ist ein bisschen eintönig, meiner Meinung nach und ich bin gerade nicht so auf der Elektronikhintergrundinstrumenten-Schiene, sondern stehe im Moment mehr auf "richtige", physisch vorhandene Instrumente.
    Ich hör's mir im Winter noch mal an, da spring ich eher auf so etwas an.

    Ansonsten mag ich diese Zeilen sehr:
    "Am liebsten höre ich es abends allein in der Stille. Jedes Mal bin ich auf ein neues bezaubert davon. Es gibt mir das Gefühl, eine ganze Nacht voller Möglichkeiten zu haben. Denn die Nacht beginnt ja erst."

    Schön geschrieben!

    Ach, und du hast doch wohl kein Lippenbalsam mit Melonengeruch in die Ostsee geworfen!?

    AntwortenLöschen
  2. @ Karo
    Das Lied wirkt im Winter tatsächlich auch auf mich wesentlich intensiver. Also höre es dir dann noch einmal an.

    Wenn ich diesen abstoßend synthetisch riechenden Balsam der angeblich Melone enthalten soll besitzen würde, wäre es mir eine Freude ihn ins Meer zu werfen. Auf eine Rückkehr würde ich aber nicht hoffen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. T.
    Nein, ich höre nicht Fritz sondern radioeins.

    AntwortenLöschen
  4. Das Lied ist toll ♥.♥ kann mir aber vorstellen, dass es im Winter noch besser ist, kommt auf jeden Fall auf die Playlist^^ Also ich bin jetzt schon begeistert von deiner Musikauswahl ;D

    PS: Ich sehe gerade, dass du Tiere Essen liest, das war mein letztes Buch und ist wirklich "genial" insofern es das überhaupt sein kann, vielleicht ist schockierend das bessere Wort. Wie weit bist du schon?

    AntwortenLöschen