Samstag, 2. Januar 2016

Neujahrspläne

Ein neues Jahr ist wie ein unbeschriebenes Blatt Papier. Man kann es zu etwas wunderschönem machen oder zu etwas schrecklichem - alle Möglichkeiten stehen einem offen. Wahrscheinlich ist der Beginn eines Jahres deshalb die Zeit, in der alle sich Veränderungen vornehmen und Vorsätze machen. So auch ich.
Eigentlich behalte ich meine Liste immer für mich aber ich dachte, darüber zu bloggen kann hilfreiches Feedback bringen, andere Menschen inspirieren und mich beim rührseligen Durchlesen alter Posts an die Dinge erinnern, die ich dieses Jahr erreichen möchte.
Wenn es gut läuft, kann ich mental dann die Punkte abhaken.

1. Minimalistischer leben
Was genau das heißt muss ich noch für mich definieren. Prinzipiell möchte ich weiter aussortieren und nur die Dinge behalten, die einen Zweck erfüllen oder mich glücklich machen
Dazu zählt für mich auch weniger spontan zu kaufen und Kaufentscheidungen bedachter zu treffen.

2. Wolliges
Ich möchte meinen Wollvorrat reduzieren. Da ich aber sämtliche Knäul darin liebe, werde ich sie nicht aussortieren sondern verstricken. Auf den Punkt keine Wolle zu kaufen im neuen Jahr möchte ich mich nicht offiziell festlegen, es aber insgeheim doch versuchen.
Außerdem möchte ich meinen angefangenen und aus Frust über den sich aufrollenden Saum weg gelegten Pullover fertig stricken.

3. Körperliches
Mehr Sport zu machen ist bei mir nicht das Ziel sondern viel mehr weiterhin mindestens drei mal pro Woche 30 Minuten sportlich aktiv zu sein.
Ich habe in letzter Zeit mehr Interesse an Yoga gehabt und begonnen, den Kopfstand zu üben. 2016 möchte ich am Ende des Jahres den Kopfstand stabil halten können. Auch andere eher akrobatische Yogapositionen würde ich gern ausprobieren, habe in der Hinsicht aber keine konkreten Ziele außer im nächsten Semester einen Yogakurs zu belegen.
Weiterhin möchte ich mich bewusster ernähren, mein Problem ist da vor allem das Essen zwischen den Mahlzeiten wenn man ewig nicht zum Essen kommt und dann wahnsinnig vor Hunger nur unsinniges Zeug nascht. Also ist der Plan, das Essen zwischen dem Essen zu lassen. Und ich möchte mich mehr vegetarisch ernähren als bisher.

4. Organisatorisches
Im nächsten Jahr bietet sich sehr wahrscheinlich eine Chance zum Auszug und Umzug. Die möchte ich ergreifen.
Die durch das minimalistischere Leben geschaffene analoge Ordnung möchte ich gern bewahren und auch gern in meine digitalen Daten übertragen. Ordner heißen am PC ja auch so, weil sie eine Ordnung enthalten sollten. Sollten.

5. Persönliches
Mir fällt immer wieder auf, dass ich nicht sehr offen auf fremde Menschen zugehe und das auch möglichst vermeide. Das möchte ich zumindest ein wenig ändern und versuchen ein paar neue Menschen kennen zu lernen.
An dieser Stelle wollte ich auch vermerken, dass ich mir vornehme, öfter Briefe zu schreiben aber angesichts der steigenden Preise der Post möchte ich offiziell mehr Karten an Freunde schreiben.

6. Digitales
Schon lange nehme ich mir vor, wieder regelmäßiger zu bloggen und komme nicht so recht dazu. Wenn ich regelmäßig als ein mal pro Woche definiere, sollte es umsetzbar sein.
Auch bei anderen öfter Kommentieren möchte ich.

7. Glücklich sein!
Den Moment genießen, das schätzen, was man hat, sich Zeit nehmen für Freunde und das, was einen glücklich macht. Dieses glücklich sein definiert sich während man lebt.

Habt ihr Dinge, die ihr euch zum Jahreswechsel vornehmt oder haltet ihr das für Schwachsinn?


Kommentare:

  1. Was die Ordnung auf dem Rechner an geht...
    Mach dir einen Choas-Ordner! Ja, mach das einfach! Dort wirfst du dann erst einmal alles rein, was du noch nicht so richtig zuordnen und einsortieren kannst. Downloads inklusive!
    Und erst wenn du Sachen bearbeitet hast, dann sortiere sie weg!

    Klingt nach einem sehr seltsamen Prinzip, aber es funktioniert doch echt gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt überhaupt nicht nach einem seltsamen Prinzip sondern schlichtweg genial! Dann ist der Rest ordentlich und wenn ich merkwürdige Dateien suche, weiß ich, wo sie liegen. Dank der Möglichkeit, alles nach Datum sortieren zu lassen, findet man die Sachen dann auch.

      Danke für den Tipp!

      Löschen