Mittwoch, 2. September 2015

#PMDD19

Erinnert sich jemand von euch noch, was er am 1.September getan hat? Mir fiel es auch schwer, alles zusammen zu bekommen aber zum Glück war ja Picture My Day Day und so habe ich genug Bilder gemacht, um rekonstruieren zu können, was ich den Tag lang eigentlich getrieben habe.
Dieses Mal wurde der PMDD von Anne von neontrauma organisiert.

Mein Tag begann sehr früh im Vergleich zu all den wunderbaren Urlaubstagen davor.


Sich aus dem Bett schieben, waschen, schminken. Kurzer Einblick in den Alltag eines Beauty Bloggers - so habe ich mich zumindest gefühlt, als ich meine Kosmetik dekorativ angeordnet habe.  Sehr ungewohnt aber optisch ansprechend.


Frühstück. Schwarzer Tee und Haferbrei mit Früchten.


Auf zur Bahn!


Ich hatte an diesem Tag meinen ersten Arbeitstag als Famulant in der Rettungsstelle. Da das alles ziemlich stressig und zuerst von Bürokratie, dann von Patienten geprägt war, keine Bilder weil a) zu stressig, b) langweilig und c) Schutz der Privatsphäre. In weißer Kleidung umher rennen, bis die Füße weh tun, Patienten aufnehmen, untersuchen, Zugänge legen, Blut entnehmen. Das übliche eben.

Irgendwann kam ich da nachmittags wieder raus, zurück in die Bahn, mit dem Rad vom Bahnhof nach Hause.


Erst mal einen schwarzen Tee mit Milch, ein Stück Kuchen und ein bisschen Lektüre zur Entspannung.


Abendessen. Den allerbesten Matjes, den ich kenne, importiert aus Emden mit Gurken und Zwiebeln als Fischbrötchen verpackt. Nomnomnom!


Voller Vorfreude auf deren Konzert am Wochenende Lieder von AnnenMayKantereit anhören und dabei an meinen Socken weiter stricken. 


Nach dem anstrengenden Tag konnte ich mich tatsächlich zum Sport motivieren. Und es hat auch noch Spaß gemacht! Muskelkater in den Beinen am nächsten Tag inklusive.


Duschen mit meinem aktuell allerliebsten Duschgel. Es riecht so wundervoll nach Sommer! 



Vor dem Schlafen noch ein wenig in einem Lehrbuch zum Thema EKG nachlesen, was man alles schon vergessen hat.


Todmüde ins Bett fallen und sofort einschlafen. So langsam glaube ich, Instantschlaf ist meine heimliche Superkraft.


Und das war er auch schon, mein erster Tag des Septembers. Bis zum nächsten Picture My Day Day!

Kommentare:

  1. Sehr interessante Fotos! :) Ich hätte auch gern Instantschlaf als Superkraft. Ob man das wohl irgendwo lernen kann?

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe für die Socken ist toll! ** Ich beneide andere ja für ihre Strickkunst.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen