Dienstag, 6. Januar 2015

PMDD#17

Wie sagt man immer so schön: neues Jahr, neuer PMDD! Ihr kennt das alte Sprichwort ja.
In diesem Jahr wurde er von Karina organisiert.
Am Picture My Day Day macht man genau das, was sein Name schon sagt: man hält das, was man über den Tag erlebt fotografisch fest und versetzt seine nicht internetaffinen Menschen in Entsetzen, weil man jeden Mist fotografiert. Mich hat trotzdem zum Glück gestern keiner gefragt, ob ich gerade zum ersten Mal Freigang habe.

Los ging der Tag indem ich nach Mitternacht ins Bett ging.


Um 7:48 Uhr habe ich mich dann aus dem Bett geschoben. Was für ein schönes Leben, wenn man nicht morgens um acht Uni hat.


Nächster Schritt: Anziehen und ein bisschen Farbe ins Gesicht pinseln. Man beachte die Pünktchensocken.



Sobald sich etwas hinterm Küchenfenster bewegt, gibt der Kater von draußen ein Zeichen, dass er ins Haus gelassen und gefüttert werden möchte. Zu Muttis Freude sitzt er dabei immer im Blumenkasten und zerwühlt selbigen ausgiebig.


Nachdem die Raubtierfütterung erledigt ist, lässt er sich auch kraulen. 


Zeit, mich selbst zu füttern. Es gibt Toast mit Paprika Wurst und Joghurt mit Kiwi, Kakaosplittern und Agavendicksaft. Dazu Malzkaffee.


Dann kam der langweilige Kram: Seminare und Patientenkurse vorbereiten, ein bisschen recherchieren und lernen, Mails beantworten.


12:00 Uhr, Zeit sich das Essen vom Wochenende aufzuwärmen...


 ...und dann schnell zur Bahn hetzen. Es wirft mich jeden Tag völlig aus dem Rhythmus, dass die Bahn jetzt seit fast einem Monat schon zwei Minuten früher kommt als in den letzten fünf Tagen.


 Auf dem Weg zur Uni fast von herabfallenden Weihnachtsbäumen erschlagen worden. Dass die Leute diese IKEA Werbung auch immer so ernst nehmen müssen!


So, Rückweg nach Hause. Noch einmal im S-Bahn Tunnel bevor er dann in knapp zwei Wochen bis Mai gesperrt und gebaut wird. Elende Zeiten stehen mir bevor.


Mit dem Rad durch den Nieselregen vom Bahnhof nach Hause gefahren. Das Bild ist verwackelt und schlecht aber ich wollte einfach nur schnell rein ins Haus.


Orangenmassaker! *nomnomnom*


Pakete für mich! Na gut, nur eins. Trotzdem toll.


Es ist ein Paket von Gaby angekommen, das sie mir ganz spontan geschickt hat, nachdem ich vor Begeisterung über mein Blogger-Weihnachtswichtelgeschenk getwittert habe, dass ich Lakritze liebe. Jetzt ist ihr Lakritztee endlich bei jemandem, der die schwarze Köstlichkeit auch mag.
Neben den vielen Teebeuteln hat sie mir noch ein paar liebe Kleinigkeiten beigelegt. Ich war so im Freudentaumel, dass ich erstmal gegen die Küchentür gerannt bin. Das konnte die Freude aber nicht mindern.


Unikram tun, Blogs lesen und Oblaten knuspern. Ein wenig später folgte noch das nicht dokumentierte aber auch nicht spektakuläre Abendessen.


Zeit für Sport! Die grünen vier Kilo schweren Hanteln habe ich zu Weihnachten bekommen und muss sie jetzt auch dementsprechend fleißig benutzen.
Egal wie anstrengend der Tag war, nach einer halben Stunde Sport fühlt man sich wieder gut und entspannt.


Duschen mit meinem aktuell liebsten Duschbad. Ich liebe den Honiggeruch total. Wie praktisch, wenn man da auch noch die passende Creme hat.


Den Abend habe ich ganz entspannt mit einer Folge von The Legend Of Korra und ein bisschen Stricken ausklingen lassen. Dazu trinkt man passender Weise Lakritztee.


Mist, ich habe es wieder nicht geschafft, vor Mitternacht ins Bett zu gehen. Aber auch nur ganz ganz knapp.


Und das war mein erster Montag des Jahres auch schon.

Apfelkern


Kommentare:

  1. Also wirklich, gleich drei Katzenbilder. Man sollte meinen, die wären im Internet beliebt oder so.

    Finde ich zwar schon frech, dass ich an dieser Stelle weder Oblaten noch Lakritztee angeboten kriege, aber der Tag schien ansonsten doch recht erfolgreich gewesen zu sein. Für dich. Mich kannst du mit Wurst, Honigpflegeprodukten und Hanteln jagen. :P

    Weißt du noch damals, als wir in Prag waren? #oblaten #daswarschön #ichkommmitzurhochzeit #basta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal so richtig rebellisch Katzenbilder posten, dachte ich mir. Mal so richtig die Hater auf den Plan rufen - MUHAHAHA, hat doch geklappt!

      Dass ich dich mit Wurst und Honigpflegeprodukten jagen kann, hätte ich mir denken können. Doch was hast du bloß gegen Hanteln? Die sind vegan!!!

      Hach ja, damals. Die ganzen Oblaten, Pralinen, Trdlnik und das permanente Fotografieren. Das war toll. #ohnedichistreisendoof #ichpackdichindenkoffer #übschonmaldichzusammenzufalten

      Löschen
  2. Halli-Hallo :)
    Ich freue mich, dass auch du mitgemacht hast und uns einen Einblick in einen Tag gegeben hast :)
    Deine Pünktchen-Socken sind toll <3 Ich bin ja ein totaler Punkte/Polka Dots-Freak und kann davon gar nicht genug sehen oder haben <3
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du den PMDD organisiert hast! Es macht einfach jedes mal total viel Spaß zu sehen, was die anderen Blogger so im Alltag treiben und mehr als nur die üblichen perfektionierten Instagram Bilder zu sehen.

      Liebe Grüße,

      Apfelkern

      Löschen
  3. Beim Sport stimme ich dir zu 100% zu. Egal wie doof es vorher war, nach dem Training geht es einem besser!

    AntwortenLöschen
  4. Soo-toll! Ich hab schon gleich zu Beginn gelacht.. Freigang. Nicht internetaffine Menschen... *LOL*

    Und das war ja ein Aufwand! Diese ganzen Bilder!!! Und wie fleißig! Ich muss die Muffins nachbacken!

    Gute Nacht :)

    AntwortenLöschen