Freitag, 26. Dezember 2014

Es wichtelt wieder

Auch in diesem Jahr hat Sumi wieder das inzwischen traditionelle Chaoswichteln veranstaltet, bei dem Blogger sich gegenseitig beschenken und genau wie im letzten Jahr war ich wieder mit dabei.

Wenn so ein Paket voller Überraschungen ankommt, ist man natürlich sehr neugierig, was drin ist. Doch ich habe mich zusammengerissen und bis zum 24. gewartet und erst dann mein Wichtelpaket geöffnet. Beschenkt wurde ich in diesem Jahr von Martin. 

Von außen sah das Paket nicht wirklich weihnachtlich aus, aber nachdem ich es geöffnet hatte, wurde mir mehr als weihnachtlich zumute.


Denn innen fand sich eine bunte Mischung aus allem, was sich Lakritzliebhaber nur wünschen können. Zuerst erkannte ich voller Freude meinen liebsten Lakritztee wieder, von dem ich sowieso immer mindestens eine Packung auf Lager habe. Es ist mein liebster Tee für alle Lebenslagen und ich freue mich total, dass mein Wichtel den ins Paket gelegt hat!


Auch mit dabei sind Nordische Salmiak Kugeln, die ich noch nicht probiert habe. Sie sehen aber aus wie richtig leckere klassische Salmiakbonbons und ich freue mich darauf, sie bald mit einer ebenso lakritzliebenden Freundin gemeinsam zu kosten.


Was außer mir definitiv niemand mehr zu kosten bekommt, war die Lakritzstange aus dem Paket. Gummischlangen in Papiertüten erinnern mich so sehr an meine Kindheit, die Zeit in der Grundschule, wo es gleich gegenüber den "Kleinen Laden" gab, wo man sich für eine Mark genau solche Tüten zusammenstellen konnte. Hach ja…
Kurzum: ich habe die Schlange sofort probiert, für genial lecker befunden und… verschwinden lassen. Jetzt habe ich nur ein dringendes Problem: woher bekomme ich Nachschub?

Im Karton kullerten auch noch einige Schokoladenkugeln herum, die gleich in die Schale mit dem weihnachtlichen Süßkram wanderten.
Außerdem war noch eine kleine Karte mit Weihnachtsgrüßen von meinem Wichtel aus Köln mit dabei. Das finde ich für ein Geschenk von einem ausgelosten Schenker wichtig, denn schließlich möchte man ja wissen, wer einen beschenkt hat und wo man sich dementsprechend bedanken kann.

Mein Fazit für das Wichteln in diesem Jahr lautet, dass der Herr Wichtel mit seinen Geschenken einen absoluten Volltreffer gelandet hat.  Danke dafür!

Ich hoffe, eure Geschenke haben euch sowohl beim Chaoswichteln als auch von Familien und Freunden genauso viel Freude bereitet.

Kommentare:

  1. Geil! Hätte auch mitmachen sollen, die Lakritze die er geschickt hat (vor allem die Kugeln) liebe ich ja!
    Guten Appetit :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit viel Glück gibt es nächstes Jahr wieder ein Bloggerwichteln und dann kannst du auf deinem Wunschzettel zehn mal Lakritze schreiben, sodass dein Wichtel dann verstehen sollte, was du dir wünschst. ;)
      Es lohnt sich definitiv.*nomnomnom*

      Löschen
  2. Ich freu mich echt, dass dich dein Wichtel nicht enttäuscht hat - das weiß man bei solchen Aktionen ja nie. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In gewisser Weise macht es auch den Reiz solcher Dinge aus, dass man nicht weiß, von wem man beschenkt wird und ob es ganz mies oder richtig gut ausgeht. Bei zwei Teilnahmen war noch keine wirkliche Enttäuschung dabei, weshalb ich auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein werde.

      Löschen