Montag, 31. Dezember 2012

Noch ein Jahresrückblick



Schon wieder ein Jahr vorbei. Das ist im Moment wahrscheinlich ein Gedanke, den wir aktuell alle haben. Das ging ja mal wieder schnell. Wahrscheinlich nicht schneller als die übrigen Jahre. Mann, wenn das so weiter geht, werden wir alt.

Weil schon wieder ein Jahr rum ist, habe ich mich entschlossen, die Erinnerungen des Jahres einfach zu nutzen, um ganz nostalgisch darin zu schwelgen. Was bietet sich da mehr an als ein Jahresrückblicks-TAG? (und nein, Kekse zählen nicht als Option)

Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Hoffnung, Vorfreude, Unsicherheit

2012 zum ersten Mal getan?
Abitur abgelegt, studiert, gecastet worden, getwittert, online kennen gelernte Menschen (interessanter Weise allesamt Blogger) live getroffen, eine Beziehung begonnen, ein Smartphone besessen

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Viele lange Briefe geschrieben, im Zelt geschlafen, im Meer geschwommen

2012 leider gar nicht getan?
Weihnachtsmarktbesuche. Wahrscheinlich braucht man den überteuerten Mist eh nicht und schön war das Fest definitiv auch so aber…mimimimi…gebrannte Mandeln

Wort des Jahres?
Hach ja

Zugenommen oder abgenommen?
Weder noch. Minimales Schwanken ums Standardgewicht. Der Anzug von meiner Jugendweihe passt auch noch, allerdings durfte ich ihn zu der meiner Schwester nicht anziehen, damit ja nicht auf den Jugendweihebildern beider Kinder eins davon immer das gleiche trägt. Was für ein Stress.

Stadt des Jahres?
Hamburg

Alkoholexzesse?
Als ich beim Betriebsarzt angeben musste, wie oft ich trinke und wann ich das letzte Mal Alkohol getrunken habe, kam ich ernsthaft ins Grübeln. Ähhh…die Bowle und der Sekt zum Silvester letzten Jahres, ein Bier bei einem Geburtstag, Muttis selbstgemachten Likör probiert und zwei Mal Amarula… kurzum: nix ist mit Exzess. Ich nehme wahrscheinlich mehr als Feuchthaltemittel oder sonstige Zusätze in Lebensmittel gepanschten Alkohol zu mir als in Getränkeform.

Haare länger oder kürzer?
Ich bin ja so langweilig - keine Veränderung.

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr #Bahn

Höchste Handyrechnung?
12.70 € 

Krankenhausbesuche?
Ich habe in diesem Jahr mehr Zeit in Krankenhäusern verbracht als je zuvor, allerdings nicht als Patient, sondern als Praktikant und Student. 

Verliebt?
Ja. Tatsächlich und zu meiner Überraschung wird es auch noch erwidert. 

Most called person?
Mutti. Ehe sie ihre Mails liest, ruft man lieber an...

Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit meinem Freund
(So - jetzt kann ich das auch mal wahrheitsgemäß schreiben und nicht nur der gefühlte Rest der Welt)

Die meiste Zeit verbracht mit?
Deiner Mudda! Nein, der Witz ist noch immer nicht besser geworden.
Die meiste Zeit habe ich mit meinem Freund verbacht.

Song des Jahres?
Saltatio Mortis - Spiel mit dem Feuer sowohl in der normalen als auch der Piano Version
(und weil wir doch alle ein wenig Mainstream-Hipster sind: Ben Howard - The Wolves)

Buch des Jahres?
Amélie Nothomb- Kosmetik des Bösen
Jonas Jonasson- Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Püschel et. al. - Taschenlehrbuch Biochemie (nein, die Story ist nicht wirklich fesselnd aber das Buch gut und lehrreich geschrieben und ich kann gar nicht anders als immer wieder darin zu lesen…)

TV-Serie des Jahres?
Game of Thrones, True Blood, The Shield

Erkenntnis des Jahres?
Es tut Freundschaften weder gut, sich am anderen zu sehr festzuklammern noch ihn zu sehr los zu lassen.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Das ewige Warten, bevor die Uni sich entschloss, mir eine Zulassung zu schicken, mein Taschenmesser zu verlieren, Pfeiffer'sches Drüsenfieber (aber ich konnte meine Milz tasten!!!)

Schönstes Ereignis?
Zu wissen, dass man geliebt wird von Familie, dem Partner, Freunden. Frühstück im Bett, Nachtspaziergänge, Nacktbaden.

2012 war mit einem Wort?
Veränderungsreich

Hast du dich äußerlich in diesem Jahr verändert ?
Eine kleine Narbe von einer Verbrennung am Unterarm ist hinzugekommen. Ansonsten nur das übliche: Hautschuppen abgeworfen, mit ausgefallenen Haaren herumgefusselt, so getan, als wäre ich braun geworden.

Hast du dich innerlich verändert ?
Selbstständiger geworden. Wahrscheinlich dieses ominöse "erwachsener". Aber nur ein bisschen.

Filme, die du besonders gut fandest?
The Artist

Hast du 2012 neue Freunde gefunden ?
Ja

Hast du ein neues Hobby dazugewonnen?
Podcasten, twittern, mein Essen fotografieren (ich Opfer…), Ingress spielen und nicht zu vergessen: MUNZEES!

Hat das Bloggen dich verändert? 
Durch die Menschen, die ich über das Bloggen kennen gelernt habe und all die Aktivitäten, die sich mit ihnen ergeben haben, habe ich mich definitiv verändert. Nennen wir es weiterentwickelt.

Wie wird dein Bloggerjahr 2013? 
Es wird. Wahrscheinlich mit weniger häufigen Post aber es wird. Für genauere Details einfach in einem Jahr noch einmal fragen…

2012 in drei Worten?
Verändernd, Entwicklung, Zombies

Bist du glücklich, dass 2012 bald vorbei ist?
Nein. Es war ein ungewöhnliches Jahr allein schon wegen des Wechsels vom Schülerdasein zum Studententum und der ungewissen Zeit dazwischen, doch es gab auch sehr sehr viele schöne Momente.

Was wünscht du dir für das neue Jahr? 
Selbstzufriedenheit, innere Ruhe und die Fähigkeit, mich komplett zu entspannen und abzuschalten. Außerdem wären noch sehr viel mehr der schönen Momente auch eine gute Sache.

Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Weiterentwicklung

Das war er, mein Jahresvorundrückblick. Wenn ihr wollt, dürft ihr euch den Fragekatalog gern schnappen und auch ausfüllen. Es ist ja nicht so, als wäre ich von jemandem zu diesem Spaß aufgefordert worden.

Kommt gut ins neue Jahr,

Apfelkern

Kommentare:

  1. Komm' Du auch gut in das neue Jahr. :)
    "so getan, als wäre ich braun geworden"...:D

    AntwortenLöschen
  2. Du musstest auch so lange auf die Zusage warten? Ging mir genauso... nur hab ich dann schon aus Prinzip eine andere gewählt.
    Finde ich alles andere als okay. Unis sind schließlich genauso auf uns angewiesen, wie wir auf sie.

    Nächstes Jahr wird auch weiter voller Zombies bleiben! :D 2 Große Buchverfilmungen stehen an... und du solltest unbedingt mal The Walking dead schauen!!

    Ich wusste noch gar nicht, dass du auch True Blood siehst!! Ich bin sehr gespannt wie das weitergeht. langsam wird alles sehr kompliziret. Ich glaube ich muss die letze Staffel noch mal komplett durchschauen.

    Rutsch gut rein!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schön, dass du jetzt einen Freund hast.:>

    Ich will auch noch einen Fragebogen ausfüllen, finde die auch bei anderen immer interessant zu lesen.

    AntwortenLöschen
  4. ich wünsche dir ein gutes, gesundes, kreatives und erfolgreiches 2013! :)

    AntwortenLöschen
  5. Schön, daß du noch so viel entdecken und erleben kannst. Behalt dir diese Kreativität und Lebensfreude so lange bei, wie es geht.

    AntwortenLöschen
  6. Der zweite Code. Wo hast du den zweite Code her? Steht der noch in meinem Bücherregal?.... Jaaaa, zum Glück! Sonst hätte ich mir den gnadenlos zurückgeholt.
    Ich lese das Buch nämlich auch gerade und möchte es gerne noch bis zum Ende lesen. Denkt man da als Medizinstudent anders drüber?

    Viele Grüße,
    Pearl.

    AntwortenLöschen