Dienstag, 14. Juni 2011

Jeder kocht sein eigenes Süppchen

Damit man aber auch einmal in einen fremden Topf schauen kann, notiere ich mein aktuell liebstes Suppenrezept:

1 1/2 Zucchini gewürfelt
1/2 Chili gehackt
1 Knoblauchzehe gehackt

--> in Öl anbraten
--> mit Curry bestäuben, gern auch weitere Gewürze wie Kurkuma,  Kreuzkümmel oder    
      Schwarzkümmel (im Mörser zerstoßen)
--> mit 3/4 Liter Hühnerbrühe und 1 Dose Kokosmilch ablöschen
--> kurz aufkochen lassen, dann pürieren
--> eine halbe Zucchini gewürfelt hinein geben, salzen und evtl. nachwürzen
--> mit ein wenig Grünzeug oben drauf (Schnittlauch, Koriander, Petersilie - was auch immer
      verfügbar ist) garnieren und genießen


Man kann auch prima weiteres Gemüse (Paprika, Pilze -  die ja eigentlich kein Gemüse sind- Möhren et cetera) mitköcheln. Wie auch immer man die Einlage variiert - man erhält schnell ein leckeres pseudoasiatisches Süppchen.

Apfelkern

Kommentare:

  1. Ich fang lieber gar nicht wieder an, aufzuzählen, was ich alles weglassen würde. Aber sieht in Ordnung aus. Essen würd ich's aber, wie gesagt, ausschließlich abgewandelt. (^__^)

    AntwortenLöschen
  2. In Kokosmilch könnt ich mich reinlegen! Ist bestimmt auch gut für die Haut..

    RE: Mann und Frau müssen sich ja heutzutage annähern, sodass man in nächster Zeit nicht mehr zwischen beiden Geschlechtern unterscheiden kann..

    AntwortenLöschen
  3. Also bei dir in der Nähe wäre der Gutschein einlösbar in:

    Berlin:

    Friedrichstraße 67
    Kurfürstendamm 214
    Quartier 205

    Dein Suppenrezept muss ich mir übrigens unbedingt für die kühleren Monate merken. Liest sich sehr lecker und sieht auch sehr lecker aus...

    AntwortenLöschen
  4. Du bist also ein heimliches Schminkmädchen. Eigentlich wollt ich mir den Chantal Thomass Blush zulegen, aber der war einfach nicht mehr erhältlich.

    AntwortenLöschen