Donnerstag, 23. Juni 2011

Ich krieg 'ne Klatsche

Anlässe dazu gibt es genug. Ich möchte aber über eine spezielle Variante der Klatsche sprechen, nämlich die, welche besonders bei Konzerten, Theatervorstellungen, Opern und ähnlichem auftritt.

Beginnt das Publikum nach Ende des Vorstellung oder eines Musikstückes an zu applaudieren, so nimmt das manchmal einfach kein Ende. Und je länger ich klatsche, umso blöder komme ich mir dabei vor. Auch bei anderen Menschen sieht das Klatschen bescheuert aus, weshalb ich mit dem Problem zum Glück nicht allein bin.

Patsch, patsch, patsch. Schon die Bewegung der Hände unterscheidet sich stark bei jedem Menschen: klatscht man mit der rechten auf die linke Hand, macht man es anders herum oder schlägt man die senkrecht gehaltenen Hände einfach gegeneinander. Der Klatschrhythmus ist auch selten einheitlich.

Wahrscheinlich fühlt sich das lange Applaudieren einfach so seltsam an, weil es eine sehr unnatürliche Bewegung ist. Wann klatscht man schon im Alltag? Vielleicht einmal, wenn man eine Fliege erschlägt, doch dann ist es ein einziges Aufeinanderschlagen der Hände und keine Endlosschleife davon.

Sowieso werden alle Dinge befremdlich und schließlich lächerlich, wenn man sie oft wiederholt. Sagt doch einfach eine Minute lang immer wieder Hefter - irgendwann scheint das Wort seinen Sinn zu verlieren, die Silben werden ungewöhnlich betont und verzerrt.

Ich kann aber nicht für die Abschaffung des Klatschens plädieren, weil ich keinen Vorschlag zur anderweitigen Würdigung der Künstler habe. Im Kreischen und Schreien sehe ich übrigens keine Alternative. Daher muss die Menschheit sich wohl anscheinend noch weiter die Hände wund klopfen und sich dabei kollektiv seltsam vorkommen.

Applaus für zwanzig Leser, über die ich mich sehr freue,

Apfelkern

Kommentare:

  1. Hahaha ich verstehe was du meinst!
    Ich finde das Klatschen in Ordnung, aber bitte nicht ewig. Letztens war ich im Theater, das Klatschen hörte nicht auf, mitunter wegen 2-3 Schulklassen dies lustig fanden, und die Darsteller gaben noch 6(!!!) Zugaben!

    AntwortenLöschen
  2. Alternativen gibt es ja: Mit den Füßen stampfen oder auch auf Tische klopfen. Wirkt aber auch alles nicht besser. ;)

    AntwortenLöschen